Graue Post

27. März 2010

TDO – Die österreichische Telefondose

Filed under: Dosen — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , — Fernmeldegeist @ 18:08

Die Telekom Austria (TKA) verwendet nicht die genau die gleiche TAE-Technik wie die Deutsche Bundespost, sondern hat für Österreich das Telefonstecksystem TSS entwickelt.
Eine Verwechslungsgefahr besteht, da die Stecker (TST) und Dosen (TDO) nach dem gleichen Prinzip aufgebaut werden. Sie sind zur TAE-Technik aber bauartbedingt nicht kompatibel. Der deutsche TAE-Stecker verfügt über 6 beschaltbare Kontakte, der österreichische TST hingegen über 10.
Auch hier werden die zusätzlichen Kontakte für das Anschalten von Zusatzgeräten verwendet. Fürs reine Fernsprechen sind auch hier nur zwei Adern erforderlich, daher sind in meisten Steckern auch nur vier von zehn Kontakte beschaltet.

a: Ankommende Signalader La (Amt, oben rechts)
b: Ankommende Signalader Lb (Amt, unten rechts)
a1: Abgehende Signalader a (zur nächsten Dose, oben links)
b1: Abgehende Signalader b (zur nächsten Dose, unten links)
E: Erde
W2: Zweitwecker
F2: Mithöranschluss
I: Kaskadiersignal

Beschreibung des TSS durch Telekom Austria (pdf, 183 kB)

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: