Graue Post

16. März 2010

ERNA (Deutsche Telekom)

Filed under: Prüfen & Messen, Prüfnummern — Schlagwörter: , , , , , — Fernmeldegeist @ 08:54

Bei der Deutschen Telekom AG ist ERNA, die Elektronische RufnummerNAnsage oder auch Eigene RufnummerNAnsage, unter der gebührenfreien Rufnummer 0800-3003762 zu erreichen.
Damit sich der gestresste Telekom-Techniker die Nummer auch merken kann, ist sie als Vanity Number konzipiert und ergibt auf der Telefontastatur 0800-330ERNA. Erreichbar ist ENRA fast aus dem gesamten deutschen Festnetz.

Wenn man die Nummer anruft hört man nur den bekannten Telekom-Jingle, dann folgt Stille.
Denn diese Nummer ist zwar von überall aus dem DTAG-Netz zu erreichen (auch Telefonzellen), aber eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Daher muss nach dem Jingle ein PIN eingeben werden. Deutschlandweit gültig war z.B. die 1420#.
Mittlerweile wird die PIN alle zwei Monate geändert.

Bei einem richtigen Pin ertönt eine Glocke, ansonsten eine Sirene. Nach der Sirene erhält man nochmals den Jingle und die Gelegenheit den PIN richtig einzugeben sonst fliegt man aus der Leitung.

Wenn man sich mit dem PIN angemeldet hat, begrüßt ERNA einen auch schon direkt mit der Rufnummer des Anschlusses, von dem man ERNA angerufen hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Rufnummerübermittlung deaktiviert oder unterdrückt (CLIR) wurde.
Zu beachten ist allerdings, dass nur die Teilnehmerrufnummer ohne Ortsvorwahl angesagt wird.

Die Rufnummer lautet 4-7-1-1. Wenn Dir das zu schnell ging dann gleich noch mal: 4-7-1-1 Vielen Dank für deinen Anruf.“

Während dieser Ansage kann ERNA jederzeit eine weitere Aufgabe zugeteilt werden. Dazu muss einfach der jeweilige Code eingetippt werden.

Verfügbar sind

1#        Automatisierter Rückruf (Selbstanruf)

2#        Ansage des benutzen Service-Indikators

4#        Rückfax in normaler Auflösung

5#        Rückfax in feiner Auflösung

Wählt man eine falsche Menüoption wechselt ERNA zum „Sie“ und trennt die Verbindung.
Ansonsten bleibt sie beim vertraulichen „Du“, man ist halt unter Kollegen.

Nach der Wahl von 1# bittet ERNA „Bitte leg jetzt auf. Ich rufe dich zurück.“

Wenn das Telefon dann schließlich klingt und man abnimmt, stöhnt die geile Schlampe von der Telekom:

 „Hallo! Ich bin’s! Ich hoffe mein Rückruf hat dir geholfen. Tschüss bis zum nächsten Mal.

Bei vorhandener CLIP-Anzeige wird übrigens eine Regionale ERNA-Nummer angezeigt.

Bei 2# wird von ERNA angesagt, ob es sich beim ISDN-Dienst um Telefon, Fax oder Modem handelt.

Die Optionen 4# und 5# sind natürlich nur bei angeschlossenen Faxgeräten sinnvoll, ansonsten hört man beim Rückruf nur ein Faxsignal.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: